Endgültig in der absoluten Spitze angekommen…

… das findet Sascha Speicher vom Magazin “Meiningers Sommelier” und gibt unseren Großen Gewächsen durchgehend 94 Punkte und mehr:

2016 Hermannsberg GG – 96 Pkt.

“expressiv, Pfirsich, sogar Ananas, aber auch leicht rauchig, ein Hauch BSA klingt durch, viel Spiel, präzise, saftig, messerscharfe, aber nicht brachiale Säure, schiefrig, griffig, hochelegant”

2016 Kupfergrube GG – 96 Pkt.

“rauchig, Johannisbeerholz, geschliffene, schiefrige Würze, sehr saftig, sehr konzentriert, aber überhaupt nicht fett, ausgeprägt salzig, helle Schiefermineralität, Lakritz”

2017 Rotenberg GG – 95 Pkt.

“kühl, rauchig, kräutrig, super elegant, zarte Holznote, rassiges Spiel; kräuterwürzig, Grapefruit, erdige Würze, grüner Tee; super saftig, enormer Zug, pikantes Spiel, ganz leichte Reduktion, entwickelt frische, leicht exotische Frucht, feine, mürbe Gerbstoffstruktur im Finale”

2017 Steinberg GG – 94 Pkt.

“kühle, aber vollreife Zitrusfrucht, leicht rauchig, minzig, Johanniskraut, leichte Lohenote; eher maskulin, festes Tanningerüst, sehr griffig, noch verschlossen, Weinbergpfirsich, legt immer mehr an Intensität zu”

2017 Felsenberg GG – 94 Pkt.

“expressive Nase, reife Zitrusaromen, Bergheu, Johanniskraut, Mandelöl, engmaschig, mürbe Gerbstoffe, dicht, Säure perfekt gepuffert, bleibt rauchig von Anfang bis Ende, griffig kompakt”